Jahrbuch  -  31,2016

31,2016

Colonia Romanica XXXI, Bd. 31, 2016

Die kostbaren Hüllen der Heiligen - Textile Schätze aus Kölner Reliquienschreinen

Neue Funde und Forschungen

 

Die kostbaren Hüllen der Heiligen: Im Fokus des Jahrbuchs Colonia Romanica 2016 stehen aktuelle Forschungen zu den Textilien aus den prachtvollen Kölner Reliquienschreinen sowie zu den Funden aus der Lade des heiligen Evergislus.

Trotz großer, zumeist kriegsbedingter Verluste ist in den Schatzkammern der romanischen Kölner Kirchen noch eine Vielzahl früh- und hochmittelalterlicher Textilien erhalten. Sie legen ein beredtes Zeugnis ab von der Wertschätzung und dem Umgang mit diesen kostbaren Materialien.

Die kollegiale Zusammenarbeit von Vertreterinnen und Vertretern der Kunstgeschichte, Archäologie, der Restaurierungswissenschaften und der Geschichte erlaubt einen ungewöhnlichen Einblick und erweitert unsere Kenntnisse über die oft weitgereisten und hochgeachteten Textilien.

Mit einer Reihe zum Teil neuer brillanter Farbfotografien werden die einer breiteren Öffentlichkeit oft unbekannten Schätze erstmals im Zusammenhang gewürdigt.

 

 

 

  • Vorwort, S. 7
  • Annemarie Stauffer, Die kostbaren Hüllen der Heiligen, S. 9
  • St. Kunibert
  • Annemarie Stauffer, Ein prachtvolles Gewand? Die Seide aus dem Schrein des heiligen Kunibert, S. 17
  • St. Heribert
  • Doris Oltrogge und Annemarie Stauffer, Divisorum colorum purpura - Neue Forschungen zur Löwenseide in St. Heribert, S. 23
  • St. Kunibert
  • Annemarie Stauffer, Die geordnete Welt - Ein antikes Himmelsbild, Die Decke aus dem Schrein der heiligen Ewalde in St. Kunibert, S. 33
  • St. Ursula
  • Tracy Niepold, Die frühmittelalterlichen Texytilien aus St. Ursula in Köln, S. 53
  • St. Severin
  • Sabine Schrenk, Gewebe erzählen Geschichte(n), Die Textilien im Schrein des Bischofs Severin in Köln, S. 73
  • St. Gereon
  • Gudrun Stracke-Sporbeck, Et aliorum plurimorum sanctorum reliquie - Textile Ausstattung und Reliquienfassung im Stift St. Gereon, S. 97
  • St. Cäcilien/St. Peter
  • Joachim Oepen, Die Öffnung des Evergislusschreins in St. Peter, S. 113
  • Ulrike Reichert und Annemarie Stauffer, Die Textilien aus dem Schrein des heiligen Evergislus, S. 117

Romanische Kirchen mobil

Seit Oktober 2016 sind Apps zu sieben der zwölf romanischen Kirchen Kölns abrufbar, und zwar für

St. Andreas,

St. Aposteln,

St. Gereon,

St. Kunibert,

St. Maria im Kapitol,

St. Pantaleon und

St. Ursula

 

Näheres unter romanischekirchen.pausanio.de

oder scannen Sie diesen QR-Code:

 

 

 

Aktueller Hilfeaufruf!

Für unsere romanische Kirche St. Aposteln werden dringend Ehrenamtler gesucht, die bereit sind, an einem festen Tag oder von Zeit zu Zeit die Kirchenaufsicht zu übernehmen und damit den Besuchern den Zugang zu dieser Kirche zu ermöglichen.

 

Interessenten melden sich bitte bei Frau Ana Maria Preußer.

Tel. (0221) 891481