Zeittafel

Zeittafel  -  1300

Kölnische Geschichte Romanische Kirchen Allgemeine Geschichte
8. 11. 1308
Der franziskanische Ordenslehrer Johannes Duns Scotus stirbt in Köln.
1309
Der neu gewählte Papst Klemens V., ein Franzose, erklärt Avignon zu seiner seiner Residenz. Beginn der sog. „Babylonischen Gefangenschaft der  Kirche“ (bis 1377).
10. 1. 1310
König Heinrich VII. und seine Gemahlin Margarete beten am Schrein der Heiligen Drei Könige.
1310
König Heinrich VII. belehnt seinen Sohn Johann mit dem Königreich  Böhmen.

27. 9. 1322
Erzbischof Heinrich von Virneburg weiht den fertiggestellten Chor.

1322
In der Schlacht von Mühlberg besiegt König Ludwig IV., genannt der Bayer, den habsburgischen Gegenkönig Friedrich den Schönen.
1333
Petrarca besucht Köln.
1337
König Eduard III. von England beansprucht den französischen Thron:Beginn des „Hundertjährigen Krieges“.
1348
Karl IV. gründet in Prag die erste deutsche Universität.
1349
Die Pest in Köln: Wie überall werden die Juden für das Auftreten der Seuche verantwortlich gemacht – das Judenviertel wird gestürmt und in Brand gesetzt, die Bewohner ermordet.
1366
Sultan Murad I. erhebt Adrianopel zur Hauptstadt des Osmanischen Reiches.
1367
Im neugestalteten Kölner Rathaus wird ein glanzvoller Hansetag ausgerichtet.
1386
Die Heirat zwischen Großfürst Ladislaus Jagiello von Litauen mit Königin Hedwig von Polen begründet den litauisch-polnischen Großstaat.
1388
Gründung der Kölner Universität.
1393
Der mongolische Großkhan Timur-Lenk erobert Bagdad.
14. 9. 1396
Die neue Kölner Verfassung, der „Verbundbrief“, tritt in Kraft: Die Gaffeln und Zünfte übernehmen die Macht in Köln.

Romanische Kirchen mobil

Seit Oktober 2016 sind Apps zu fünf der zwölf romanischen Kirchen Kölns abrufbar, und zwar für

St. Andreas,

St. Aposteln,

St. Gereon,

St. Maria im Kapitol und

St. Ursula

 

Näheres unter romanischekirchen.pausanio.de

oder scannen Sie diesen QR-Code:

 

 

 

Aktueller Hilfeaufruf!

Für unsere romanische Kirche St. Aposteln werden dringend Ehrenamtler gesucht, die bereit sind, an einem festen Tag oder von Zeit zu Zeit die Kirchenaufsicht zu übernehmen und damit den Besuchern den Zugang zu dieser Kirche zu ermöglichen.

 

Interessenten melden sich bitte bei Frau Ana Maria Preußer.

Tel. (0221) 891481