Zeittafel

Zeittafel  -  1700

Kölnische Geschichte Romanische Kirchen Allgemeine Geschichte
1714
Johann Maria Farina beginnt die Produktion des „Kölnisch Wasser“.

1714
Ende des Spanischen Erbfolgekrieges: Österreich erhält die Spanischen Niederlande, Sizilien und Sardinien, die spanische Krone erhält der Bourbone Philipp V.
1734
Erscheinen der „Gazette de Cologne“.
1735
Unter Erzbischof Clemens August beginnen Sicherungsarbeiten am Querschiff des Domes.

1735
Kurfürst August II. von Sachsen wird auch Nachfolger seines Vaters, Augusts „des Starken“, als König von Polen. 
1740
Friedrich II. von Preußen besucht Köln.

1740
Der neue preußische König Friedrich II. beginnt den 1. Schlesischen Krieg.
27. 2. 1784
Als Folge von Hochwasser und Eisgang kommt es in Köln und Mülheim zu einer Flutkatastrophe.
1785
In London wird die Zeitung „The Times“ gegründet.
1793
Ludwig XVI. von Frankreich wird von einem Revolutionsgericht zum Tode verurteilt und hingerichtet.
6. 10. 1794
Französische Truppen besetzten kampflos Köln.
1795
Die dritte Teilung beendet die Staatlichkeit Polens (bis 1918).
1796
Die französischen Besatzer verfügen die Einstellung des Gottesdienstes im Dom.
1797
Abschaffung der alten Kölner Ratsverfassung.
1799
Durch einen Staatsstreich begründet Napoleon Bonaparte seine Militärdiktatur.

Romanische Kirchen mobil

Seit Oktober 2016 sind Apps zu sieben der zwölf romanischen Kirchen Kölns abrufbar, und zwar für

St. Andreas,

St. Aposteln,

St. Gereon,

St. Kunibert,

St. Maria im Kapitol,

St. Pantaleon und

St. Ursula

 

Näheres unter romanischekirchen.pausanio.de

oder scannen Sie diesen QR-Code:

 

 

 

Aktueller Hilfeaufruf!

Für unsere romanische Kirche St. Aposteln werden dringend Ehrenamtler gesucht, die bereit sind, an einem festen Tag oder von Zeit zu Zeit die Kirchenaufsicht zu übernehmen und damit den Besuchern den Zugang zu dieser Kirche zu ermöglichen.

 

Interessenten melden sich bitte bei Frau Ana Maria Preußer.

Tel. (0221) 891481