Zeittafel

Zeittafel  -  1800

Kölnische Geschichte Romanische Kirchen Allgemeine Geschichte
1801
Im Frieden von Lunéville erhält Frankreich das gesamte linke Rheinufer zugesprochen.
Sommer 1802
Beginn der Säkularisation: Auch in Köln werden zahlreiche geistliche Institute, Kirchen und Klöster aufgehoben, verkauft, abgerissen.
1804
Napoleon besucht Köln.

1804
Napoleon lässt sich zum „Kaiser der Franzosen“ proklamieren.
5. 4. 1815
Köln und die Rheinlande werden preussisch.

1815
Nach dem Ende des Wiener Kongresses und der Niederlage Napoleons bei Waterloo begründen Preußen, Russland und Österreich die sog. „Heilige Allianz“.
1823
Erster vom Festkomitee organisierter Rosenmontagszug.

1823
US-Präsident James Monroe formuliert die nach benannte Doktrin: „Amerika den Amerikanern“.
1839
Eine Teilstrecke der Bahnstrecke Köln – Aachen wird eröffnet.

1839
Das „Regulativ über die Beschäftigung jugendlicher Arbeiter in Fabriken“ regelt die Kinderarbeit in Preußen.
4. 9. 1842
König Friedrich Wilhelm IV. von Preussen legt den Grundstein zum Weiterbau des Domes.

1842
Ein Großbrand zerstört weite Teile der Hamburger Innenstadt.
1848/1849
Der Versuch einer bürgerlichen Revolution scheitert auch in Köln.

1848
Nach der Abdankung Ferdinands I. wird Franz Joseph I. österreichischer Kaiser.
1849
Adolph Kolping gründet in Köln den „Gesellenverein“.

1849
Das Ende einer deutschen Revolution: Die Frankfurter Nationalversammlung löst sich im Laufe des Sommers auf.
3. 10. 1859
Einweihung der „Dombrücke“, der ersten festen Rheinbrücke seit der  Römerzeit.

1859
Erster Spatenstich zum Bau des Suez-Kanals.
1876
Nikolaus Otto erfindet den Viertakt-Verbrennungsmotor.

1876
Vergeblicher Erfolg: In der Schlacht am Little Big Horn besiegen die Cheyenne und Sioux unter den Häuptlingen Sitting Bull und Crazy Horse eine US-Kavallerie-Einheit unter dem Kommando von General Custer.
15. 10. 1880
In Anwesenheit von Kaiser Wilhelm I. beginnen dreitägige Feiern zur Fertigstellung des Domes.

1880
Nach 7-jähriger Bauzeit wird der St.-Gotthard-Tunnel, mit 15 Kilometern der längste Tunnel der Welt, fertig gestellt.
1881
Beginn des Abrisses der alten Stadtmauer.

1881
Berlin erhält als erste deutsche Stadt ein örtliches Telefonnetz mit 48 Teilnehmern.
1888
Durch eine weiträumige Stadterweiterung wird Köln Großstadt – mit der Eingemeindung von Deutz und Poll breitet sich Köln auch auf dem rechten Rheinufer aus.

1888
Dreikaiserjahr: Nach dem Tod Wilhelms I. besteigt sein Sohn Friedrich III. den Thron, stirbt aber nach drei Monaten. Sein Nachfolger wird Wilhelm I.
1894
Einweihung des neuen Hauptbahnhofes.

1894
Der Internationale Athletik-Kongreß in Paris beschließt auf Anregung von Pierre de Coubertin die Wiederbegründung der Olympischen Spiele.

Romanische Kirchen mobil

Seit Oktober 2016 sind Apps zu sieben der zwölf romanischen Kirchen Kölns abrufbar, und zwar für

St. Andreas,

St. Aposteln,

St. Gereon,

St. Kunibert,

St. Maria im Kapitol,

St. Pantaleon und

St. Ursula

 

Näheres unter romanischekirchen.pausanio.de

oder scannen Sie diesen QR-Code:

 

 

 

Aktueller Hilfeaufruf!

Für unsere romanische Kirche St. Aposteln werden dringend Ehrenamtler gesucht, die bereit sind, an einem festen Tag oder von Zeit zu Zeit die Kirchenaufsicht zu übernehmen und damit den Besuchern den Zugang zu dieser Kirche zu ermöglichen.

 

Interessenten melden sich bitte bei Frau Ana Maria Preußer.

Tel. (0221) 891481