St. Andreas

St. Andreas  -  Ausstattung


Flügelaltar

Bartholomäus Bruyn d.Ä. (1493 – 1555) 1542 (?)

Höhe 2,28 m, Breite 1,52 m

 

 

Der Altar steht in einer der südlichen Kapellen, möglicherweise an seinem ursprünglichen Standort, nachdem er einige Zeit hindurch im Hochchor aufgestellt war.

Die Mitteltafel zeigt den Kruzifixus mit Maria, Johannes und Maria Magdalena. Vorne links kniet der Stifter, erkennbar als Kanoniker an seinem roten Schulterkragen über dem weißen Chorhemd. Er wird von einer hinter ihm stehenden heiligen Äbtissin empfohlen. Den Hintergrund bilden die Stadtmauern von Jerusalem. Der rechte Altarflügel zeigt das Martyrium des heiligen Andreas, der linke die Heiligen Papst Urban und Bischof Ulrich von Augsburg. Auf den Außenflügeln sind vor einer antikisierenden Architektur ein Papst zusammen mit dem heiligen Gereon sowie auf der anderen Seite die Heiligen Georg und Gregorius Maurus dargestellt.

Bartholomäus Bruyn d.Ä. war in der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts ein sehr erfolgreicher Maler, der sowohl für das Stadtpatriziat als auch für zahlreiche geistliche Institutionen Aufträge ausführte. Er gehört zu den spätesten Vertretern der im 15. und 16. Jahrhundert blühenden Kölner Malerschule.

St. Andreas, Westfassade

Öffnungszeiten:

 

Mo.-Fr.: 07.30-18.00Uhr

Sa./So.: 08.00-18.00Uhr

Führungen nur nach Absprache mit dem Kloster

 

Andreaskloster 3,

50667 Köln

Tel. des Dominikanerklosters:

(0221) 160660

 

Mail: sankt-andreas(at)dominikaner.de

Web: www.sankt-andreas.de