St. Pantaleon

St. Pantaleon  -  Ausstattung

Austellung der ottonischen Skulpturen
Entwurf: Ingrid Bussenius

Fragmente eines monumentalen Figurenzyklus an der Westfassade

 

Im Lapidarium von St. Pantaleon sind Fragmente einer Figurengruppe ausgestellt, die der Westfassade zugeordnet werden und dort wahrscheinlich zu einem Figurenprogramm gehörten.

Es handelt sich um drei monumentale Köpfe, ein Hand- und ein Fußfragment, das Fragment einer Gewandfigur und eines Gefäßes sowie um drei Flügelfragmente.

 

Eine ausführliche Beschreibung dieser Fragmente hat Sven Schütte vorgelegt (Colonia Romanica, Jahrbuch des Fördervereins Romanische Kirchen 2006, S. 177ff). Er hat die Fragmente neu interpretiert und einen Rekonstruktionsvorschlag der Westfassade unterbreitet. Schütte nimmt im oberen Bereich Christus Salvator an, flankiert von zwei Engeln, während ein dritter in einer Nische oberhalb ein Rauchfass schwenkend herabschwebt. Im unteren Bereich vermutet er Pantaleon, flankiert von Kosmas und Damian. Die beiden Nischen, die den Eingangsbogen flankieren, könnten zwei Heilige gezeigt haben, vielleicht Albinus und Mauritius.

Öffnungszeiten

 

Mo.-Fr.: 09.00 -12.00 Uhr und 12.45 - 17.00 Uhr

Sa.: 9.00 - 17.00 Uhr

So.: 12.30 -17.00 Uhr

 

außer bei Sondergottesdiensten, Stunden religiöser Einkehr und Kirchenkonzerten.

 

Zu den Beichtzeiten

(Mo. - Fr. 10 - 12 Uhr)

sind große Führungen nicht möglich.

 

 

Am Pantaleonsberg 6,

50676 Köln

Tel.: (0)221 - 316655

Fax: (0)221 - 319130

mail: sankt.pantaleon@outlook.de

www.sankt-pantaleon.de