Termine

19.07.2017
15:00 Uhr

Kölsch Akademie: St. Ursula und St. Gereon

St. Ursula und St. Gereon sind die Kirchen der Kölner Stadtpatrone. Ein Patron hat beschützende Kräfte. Aber dies ist nicht der ausschlaggebende Grund, warum man die beiden Kirchen gesehen haben sollte. Die Goldene Kammer von Sankt Ursula ist ein mit Reliquienbüsten und menschlichen Knochen verzierter Raum, der dokumeniert, warum Köln eine bedeutende Pilgerstadt ist. Ja, warum Köln jahrhundertelang vom Reliqienhandel sehr gut gelebt hat. Eine Legende besagt, dass die englische Königstochter Ursula mit 11 Gefährtinnen auf dem Rückweg vom Papstbesuch in Rom nach Köln von Hunnen ermordet wurde, weil sie sich nicht ergeben wollten. Aus 11 Gefährtinnen wurde das Martyrium der 11.000 Jungfrauen und entsprechend viele Knochen zu Reliquien....

 

In St. Gereon finden wir einen spätromanischen Zehneckbau, der über einen spätantiken Ovalbau aus der Römerzeit gebaut wurde. Hier leuchten wunderschöne Fenster von Georg Meistermann.

 

Es führt Dr. Marion Opitz.

 

„Hier geht es zum Ticket! "

 

Treffpunkt:

am Hauptportal der jeweiligen Kirche

Kosten:

Erwachsene: 10 €,

Kinder: 5 €

Dauer:

2 Std, max. 25 Teilnehmer

Romanische Kirchen mobil

Seit Oktober 2016 sind Apps zu sieben der zwölf romanischen Kirchen Kölns abrufbar, und zwar für

St. Andreas,

St. Aposteln,

St. Gereon,

St. Kunibert,

St. Maria im Kapitol,

St. Pantaleon und

St. Ursula

 

Näheres unter romanischekirchen.pausanio.de

oder scannen Sie diesen QR-Code:

 

 

 

Aktueller Hilfeaufruf!

Für unsere romanische Kirche St. Aposteln werden dringend Ehrenamtler gesucht, die bereit sind, an einem festen Tag oder von Zeit zu Zeit die Kirchenaufsicht zu übernehmen und damit den Besuchern den Zugang zu dieser Kirche zu ermöglichen.

 

Interessenten melden sich bitte bei Frau Ana Maria Preußer.

Tel. (0221) 891481