Jahrbuch  -  29, 2014

Colonia Romanica, Band XXIX, 2014

Die romanischen Kölner Pfarrkirchen von den Anfängen bis zur Gegenwart

Geschichte - Architektur - Ausstattung

Band 2

Autorin: Lucie Hagendorf-Nußbaum

mit Beiträgen von Nadinde Kutz

 

 

Köln hatte im Mittelalter die ungewöhnlich große Anzahl von 19 Pfarrbezirken, 17 davon besaßen eigene Kirchenbauten. Doch anders als etwa in süddeutschen Städten, die häufig nur eine Pfarrkiche, oft jedoch von kathedralhaften Ausmaßen, innerhalb ihrer Mauern vorweisen konnten, gab es in Köln nur kleine bis mittelgroße Kirchen.

Diese konkurrierten um die Gunst betuchter Stifter - nicht nur untereinander, sondern auch mit den zahlreichen in der Stadt vorhandenen Stifts-, Kloster- und Bettelordenskirchen. Dennoch haben einige der Kölner Pfarrkirchen, so vor allem St. Kolumba und St. Laurenz, in Mittelalter und Früher Neuzeit eine bemerkenswert qualitätvolle und reiche Ausstattung erworben.

In diesem zweiten Band präsentiert Lucie Hagendorf-Nußbaum 11 der 19 Pfarrkirchen. Geschichte, Architektur und Ausstattung von St. Laurenz, St. Lupus, St. Maria-Ablaß, St. Maria-Lyskirchen, St. Maria im Pesch, St. Maria Magdalena, Klein St. Martin, St. Mauritius, St. Paul, St. Peter und St. Severin werden nach neuesten Forschungsergebnissen mit zahlreichen historischen und aktuellen Fotografien vorgestellt.

  • Vorwort
  • St. Laurenz
  • St. Lupus
  • St. Maria Ablaß
  • St. Maria Lyskirchen
  • St. Maria im Pesch
  • St. Maria Magdalena
  • Klein St. Martin
  • St. Mauritius
  • St. Paul
  • St. Peter
  • St. Severin
  • Architektur der Kölner Pfarrkirchen
  • Funktion und Ausstattung der Kölner Pfarrkirchen
  • Abgekürzt zitierte Literatur für Band 1 und 2
  • Bildnachweis

Romanische Kirchen mobil

Seit Oktober 2016 sind Apps zu sieben der zwölf romanischen Kirchen Kölns abrufbar, und zwar für

St. Andreas,

St. Aposteln,

St. Gereon,

St. Kunibert,

St. Maria im Kapitol,

St. Pantaleon und

St. Ursula

 

Näheres unter romanischekirchen.pausanio.de

oder scannen Sie diesen QR-Code:

 

 

 

Aktueller Hilfeaufruf!

Für unsere romanische Kirche St. Aposteln werden dringend Ehrenamtler gesucht, die bereit sind, an einem festen Tag oder von Zeit zu Zeit die Kirchenaufsicht zu übernehmen und damit den Besuchern den Zugang zu dieser Kirche zu ermöglichen.

 

Interessenten melden sich bitte bei Frau Ana Maria Preußer.

Tel. (0221) 891481