St. Georg

St. Georg  -  Geschichten & Legenden

Hl. Judas Thaddäus

er hl. Judas Thaddäus war einer der zwölf Apostel, der aus der Schar der Jünger Christi ausgewählt wurde, um nach dessen Kreuzestod das Evangelium in aller Welt zu verkünden. Er ist nicht zu verwechseln mit Judas Ischariot, dem Verräter, der nach seinem freiwiligen Tod aus der Apostelschar ausschied. Im christlichen Osten wurden die Apostel Judas Thaddäus und dessen Bruder, Jacobus minor, in Darstellungen meist durch die Evangelisten Markus und Lukas ersetzt. Außerdem wurde der hl. Judas Thaddäus in Erzählungen oft fälschlich gleichgesetzt mit Thomas oder Simon Zelotes. Daher kommt es, dass der hl. Judas Thaddäus bis zum 19. Jh. fast vollständig aus dem Bild- und Geschichtsgedächtnis des Abendlandes verschwunden war.

Während des 19. und 20. Jhs. stieg die Verehrung des Heiligen stetig an. Fast in jeder Kirche steht heute eine Judas-Thaddäus-Darstellung, von der Hilfe vor allem bei schwerwiegenden und ausweglosen Anliegen erbeten wird.

Als Attribut trägt der hl. Judas Thaddäus meist eine Keule, da er das Martyrium durch Niederprügeln erlitt. Sein Fest wird am 28. Oktober gefeiert.

St.Georg

Öffnungszeiten

 

tägl.: 09.00-17.00Uhr

 

Führungen nur nach Absprache mit dem Pfarramt

 

Diözesanzentrum für Menschen

mit Hörbehinderung

Am Waidmarkt / Ecke Georgstraße

50676 Köln

Tel.: (0)221 - 888813-0

Fax: (0)221 - 888813-20

mail: info(at)st-georg-koeln.de

www.georg-koeln.de