Jahrbuch

Jahrbuch  -  15, 2000

Colonia Romanica 15, 2000

  • Godehard Hoffmann, Der Crucifixus dolorosus in St. Maria im Kapitol zu Köln. Neue Erkenntnisse nach seiner Restaurierung und ihre Bedeutung für die Kunst des frühen 14. Jahrhunderts, S. 9 - 82
  • Hans-Wilhelm Schwanz, Zur Technologie des Crucifixus dolorosus in St. Maria im Kapitol, S. 83 - 88
  • Regina Urbanek, Der Crucifixus dolorosus in St. Maria vom Frieden in Köln. Zur Technologie und Restaurierung, S. 89 - 96
  • Ute Pitsch, Die Farbfassung der Bildertüre von St. Maria im Kapitol. Eine Dokumentation von 1944, S. 97 - 108
  • Klaus Gereon Beuckers, Marginalien zur Herleitung des Trikonchos von St. Maria im Kapitol aus der Bethlehemer Geburtskirche, S. 109 - 114
  • Brigitte Wolff-Wintrich, Kreuzigungsfenster in St. Maria im Kapitol, in St. Severin und im Kölner Dom, S. 115 - 126
  • Silke Eberhardt, Der ehemalige barocke Hochaltar von St. Maria im Kapitol, S. 127 - 136
  • Horst Hahn, Zur Restaurierung der spätbarocken Malereifragmente in St. Maria im Kapitol, S. 137 - 142
  • Sven Schütte, St. Pantaleon in Köln und die Pfalz Magdeburg. Zur Diskussion um St. Pantaleon und zur Rekonstruktion der Pfalz Ottos des Großen in Magdeburg, S. 143 - 150
  • Michael Chr. Müller, Köln - Koblenz - Xanten. Die Koblenzer Liebfrauenkirche und die kölnisch-niederrheinische Sakralbaukunst um 1200, S. 151 - 166
  • G. Ulrich Großmann, St. Andreas als Templersitz. Ein romantisches Gemälde von Adolf Wegelin, S. 167 - 172
  • Tätigkeitsbericht des Fördervereins Romanische Kirchen Köln e.V. für 1999, S. 173
  • Regina Urbanek, Der Crucifixus dolorosus in St. Severin in Köln, S. 174/175
  • U. Pitsch, Dokumentation von 1994 zur Farbfassung der Bildertür von St. Maria im Kapitol, S. 176
  • R. Schmidt, Anmerkungen zu einem Loch im Boden oder: Eine Erinnerung an Hermann von Weinsberg?, s. 177/178

Romanische Kirchen mobil

Seit Oktober 2016 sind Apps zu fünf der zwölf romanischen Kirchen Kölns abrufbar, und zwar für

St. Andreas,

St. Aposteln,

St. Gereon,

St. Maria im Kapitol und

St. Ursula

 

Näheres unter romanischekirchen.pausanio.de

oder scannen Sie diesen QR-Code:

 

 

 

Aktueller Hilfeaufruf!

Für unsere romanische Kirche St. Aposteln werden dringend Ehrenamtler gesucht, die bereit sind, an einem festen Tag oder von Zeit zu Zeit die Kirchenaufsicht zu übernehmen und damit den Besuchern den Zugang zu dieser Kirche zu ermöglichen.

 

Interessenten melden sich bitte bei Frau Ana Maria Preußer.

Tel. (0221) 891481